Der Semmering, Gebirge an der Grenze Niederösterreich - Steiermark

Wie fängt man einen Wanderbeitrag an, wenn man über eine Wanderung am Semmering schreibt?
Beginnt man mit UNESCO, dem Weltkulturerbe Semmeringeisenbahn, Carl Ritter von Ghega, der glorreichen Vergangenheit des Semmering als Kur- und Erholungsort, den verfallenden Großhotels, dem Schigebiet, den Touristik- und Marketingexperten, die den Semmering irgendwann, vor mittlerweile auch schon einigen Jahren, als "Zauberberg" verkauften und noch immer verkaufen und bei mir somit immer Thomas Mann und seinen Roman "Der Zauberberg", erschienen 1924, der ja in der Schweiz spielt, ins Bewusstsein bringen?
Beginnt man mit der großartigen, waldreichen Landschaft, der inzwischen auch schon langen, widersprüchlichen Geschichte zum Bau des Semmering Basistunnels, der die Fahrzeit mit dem Zug von Wien nach Mürzzuschlag und umgekehrt um gut 20 Minuten verkürzen soll und das tägliche Pendeln von der kleinen, vergessenen Stadt in der Obersteiermark zu Füßen des Semmering zur boomenden Metropole Wien schon attraktiv macht?
Ich beginne mit ... weiterlesen.